Seminarstart: Donnerstag, 13.06.2019

Berufsbegleitender Studiengang mit IHK Abschlussprüfung vor der Industrie und Handelskammer Hannover

Nach wie vor gehören Betriebswirte und dei Betriebswirtin zu den am häufigsten gesuchten Führungskräften in der freien Wirtschaft. Und kaum ein beruflicher Abschluss genießt so beständig den Ruf, in fast jeder Branche und jedem Unternehmen einsetzbar zu sein. Betriebswirte waren, sind und werden immer die gefragtesten Allrounder in der Unternehmensführung sein.

Der „Geprüfte Betriebswirt IHK“ steht auf der höchsten Stufe im IHK-System – dem Master-Niveau – und bietet die zeitlich komprimierte Alternative zum Hochschulstudium. Inhaltlich baut sie direkt auf die Fachwirt-Weiterbildungen auf, so dass Inhalte aus diesen Weiterbildungen nicht mehr aufgegriffen werden.

Zielsetzung der Fortbildung

IHK-Geprüfte Betriebswirte sind befähigt, unternehmerisch kompetent, zielgerichtet und verantwortungsvoll Lösungen für betriebswirtschaftliche Problemstellungen der Unternehmen, insbesondere im Zusammenhang mit den Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs entwickeln zu können. Dabei sind die ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen eines nachhaltigen Wirtschaftens zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang beschäftigen Sie sich vielfach mit der Strategiefindung und -umsetzung im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensführung, der Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen des Unternehmens unter Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechniken, der Auswahl und Einsatz der personalwirtschaftlichen Instrumente zur Sicherung der Unternehmensziele sowie der Leitung und Koordination der betrieblichen Leistungsprozesse unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Sie verfügen über Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die sie in der Regel durch eine einschlägige Berufsausbildung, einer Fachwirt- oder Fachkaufmannfortbildungsprüfung und mehrjährige Berufserfahrung erworben haben. Dies hat natürlich auch eine positive Wirkung auf das Betriebswirt Gehalt.

Lehrinhalte und Prüfungsfächer

Die IHK-Prüfung besteht in Teil 1 und 2 aus je einer schriftlichen Prüfung, in Teil 3 aus einer Projektarbeit und einem mündlichen Fachgespräch.

Teil 1: Wirtschaftliches Handeln und betrieblicher Leistungsprozess

  • Marketing-Management
  • Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens
  • Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
  • Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

Teil 2: Führung und Management im Unternehmen

  • Unternehmensführung
  • Unternehmensorganisation und Projektmanagement
  • Personalmanagement

Teil 3: Erstellung einer Projektarbeit und projektbezogenes Fachgespräch

  • Anfertigung einer schriftliche Hausarbeit (ca. 30 Seiten)
  • Projektbezogenes Fachgespräch

Zulassungsvoraussetzung

Zur Prüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachwirt oder Fachkaufmann oder eine vergleichbare kaufmännische Fortbildungsprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz nachweist

oder

  • eine mit Erfolg abgelegte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweist.

Die Berufspraxis im Sinn der Nummer 2. muss in Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Qualifikation eines Geprüften Betriebswirt/einer Geprüften Betriebswirtin nach § 1 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Betriebswirt/Geprüfte Betriebswirtin nach dem Bundesausbildungsgesetz dienlich sind.

  • Abweichend von Absatz 1 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Gilt jeweils bis Lehrgangsende.

Kosten der Fortbildung

€ 4.590,– (Eine Ratenzahlung ist möglich)
Bitte beachten Sie das Berechnungsbeispiel zu den Studiengebühren und den tatsächlichen Kosten, das Sie hier finden.

Die Trainergie-Garantie

Sämtliche Trainergie-Fortbildungsgänge sind IHK-geprüft und entsprechen den Gesetzmäßigkeiten des Berufsbildungsgesetzes.