Wer sich für eine Fortbildungsmaßnahme interessiert, stößt über kurz oder lang auch auf die Kosten einer solchen Maßnahme. Wie hoch diese tatsächlich sind (oder sein können) und wie sie sich zusammensetzen, ist auf den ersten Blick manchmal nicht ersichtlich. Wer dann vergleichen will, hat es nicht leicht. Da wir um diese Problematik der „Kostenaufschlüsselung“ wissen, möchten wir hier ein wenig „Licht ins Dunkel“ bringen.

Dabei beschäftigen wir uns nicht mit den Seminarinhalten, sondern ausschließlich mit der finanziellen Seite.

Informations-Veranstaltungen im Haus der IHK
im 28.01.- 30.01.2019
zur Anmeldung

Tag der offenen Tür
Samstag, 09.03.2019
10.00 bis 14.00 h
zur Anmeldung

weitere Termine und Details

Mit Hilfe staatlicher Fördermaßnahmen, dem so genannten Aufstiegs-BAföG – besteht prinzipiell die Möglichkeit, die Seminargebühren – und damit die eigenen Kosten – zu senken. Auf unserer Internetseite „Kosten und Förderungen“ finden Sie hierzu weitere Informationen. Diese Förderung hängt nicht nur von der Förderfähigkeit der Maßnahme ab – diese ist bei unseren Studiengängen gegeben –, sondern stellt auch bestimmte Anforderungen an die Leistungsempfänger.

Wie Sie in den Genuss der Förderungen kommen, beantworten wir Ihnen gern. Rufen Sie uns einfach an, wir geben Ihnen detaillierte Informationen und beraten Sie.

Nicht jeder Interessent kann also in den Genuss dieser finanziellen Vorteile kommen. Das allerdings hindert leider einige Anbieter nicht, in ihre Seminargebühren alle möglichen Förderbeträge einzubeziehen und den Restbetrag“ als tatsächliche Gebühren anzugeben.
Wir halten nichts davon, unsere Gebühren schönzurechnen“ – unser Ziel ist es, Ihnen anhand der folgenden Berechnungen Ihre finanziellen Möglichkeiten transparent darzustellen.

I. Immobilienfachwirt und
Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen

Seminargebühren
ohne zusätzliche Aufnahmegebühr
€   3.980,00
abzgl. Förderung der N-Bank
(40% der Seminargebühren)
€   1.592,00
Ihre Kosten €   2.388,00

Zusätzlich können nach bestandener Prüfung und Inanspruchnahme des Darlehens der N-Bank auf Antrag weitere 40% des Darlehens erlassen werden. Dies bedeutet im Idealfall:

Ihre Kosten (s.o.) €   2.388,00
abzgl. Erlass Darlehen €      955,20
Ihre tatsächlichen Kosten €   1.432,80

 


 

II. Wirtschaftsfachwirt

Seminargebühren
ohne zusätzliche Aufnahmegebühr
€   3.290,00
abzgl. Förderung der N-Bank
(40% der Seminargebühren)
€   1.316,00
Ihre Kosten €   1.974,00

Zusätzlich können nach bestandener Prüfung und Inanspruchnahme des Darlehens der N-Bank auf Antrag weitere 40% des Darlehens erlassen werden. Dies bedeutet im Idealfall:

Ihre Kosten (s.o.) €   1.974,00
bzgl. Erlass Darlehen €      789,60
Ihre tatsächlichen Kosten €  1.184,40

 


 

III. Geprüfte/r Bilanzbuchhalter /in IHK

Seminargebühren
ohne zusätzliche Aufnahmegebühr
€ 3.980,00
abzgl. Förderung der N-Bank
(40% der Seminargebühren)
€ 1.592,00
Ihre Kosten € 2.388,00

Zusätzlich können nach bestandener Prüfung und Inanspruchnahme des Darlehens der N-Bank auf Antrag weitere 40% des Darlehens erlassen werden. Dies bedeutet im Idealfall:

Ihre Kosten (s.o.) € 2.388,00
abzgl. Erlass Darlehen € 955,20
Ihre tatsächlichen Kosten € 1.432,80

 



IV. Betriebswirt

Seminargebühren
ohne zusätzliche Aufnahmegebühr
€ 4.590,00
abzgl. Förderung der N-Bank
(40% der Seminargebühren)
€ 1.836,00
Ihre Kosten € 2.754,00

Zusätzlich können nach bestandener Prüfung und Inanspruchnahme des Darlehens der N-Bank auf Antrag weitere 40% des Darlehens erlassen werden. Dies bedeutet im Idealfall:

Ihre Kosten (s.o.) € 2.754,00
bzgl. Erlass Darlehen € 1.101,60
Ihre tatsächlichen Kosten € 1.652,40

 

Wir von Trainergie beraten und unterstützen Sie individuell und persönlich, damit Sie in den Genuss aller staatlichen Förderungsmöglichkeiten kommen.