Seminarstart: auf Anfrage

Berufsbegleitender Studiengang mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Immobilienmakler/innen vermitteln zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungs- und Immobilien-Markt. Dazu beraten und betreuen sie ihre Kunden in allen Fragen, die im Zusammenhang mit Kauf, Verkauf oder Anmietung auftreten.

Immobilienmakler/innen arbeiten in der Wohnungs- und Immobilienbranche und vor allem in Immobilienmakler- und -verwaltungsbüros.

Test-Spezial Karriere 2012Übrigens: Die Stiftung Warentest hat in ihrem „Spezial Karriere 2012″ bundesweit 22 Lehrgänge zum „geprüften Immobilienmakler“ miteinander verglichen. Darunter auch den Trainergie-Studiengang als einziger aus der Region Hannover, der im Vergleich als „Besonderheit“ mit „Längster und nach Stunden umfassendster Präsenzlehrgang“ aufgeführt ist.

Die Lehrgänge schließen entweder mit einem institutsinternen Zertifikat oder einem der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Nur bei 2 Lehrgängen – darunter auch dem Trainergie-Studiengang – lassen sich beide Abschlüsse machen.

Diesen Vergleich finden Sie unter http://www.test.de/shop/bildung-soziales/test-spezial-karriere-2012-ts0062000/.

AKTUELLES SEMINAR

Aufgrund einer immer größer werdende Nachfrage nach einer qualifizierten Fortbildung für Immobilienmakler haben wir in Zusammenarbeit mit der IHK Hannover ein Maklerzertifikat ausgearbeitet, durch das in der beruflichen Tätigkeit ein deutlicher Unterschied zu nichtqualifizierten Mitbewerbern erreicht wird.

Das entsprechende Seminar findet berufsbegleitend in unserem Haus statt.

Seminarstart: auf Anfrage

Seminardauer: ca. 6 Monate

Seminarzeiten:

jeweils montags und donnerstags, 18.00 h bis 21.15 h

Seminarort:

Trainergie-Wirtschaftsakademie, Rotermundstraße 11, 30165 Hannover
Anmeldeschluss: auf Anfrage

Gern senden wir Ihnen unsere ausführliche Informationsmappe sowie den kompletten Terminplan zu. Und natürlich stehen wir Ihnen vorab für weitere Fragen zur Verfügung.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Lehrgang ist für Personen geeignet, die

  • eine kaufmännische Grundvorbildung (es muss keine abgeschlossene Berufsausbildung sein) und entsprechende Berufspraxis besitzen

oder

  • eine eigene Immobilie besitzen und ihren Besitz durch fundiertes Wissen erhalten und/oder erweitern möchten

oder

  • eine technische oder handwerkliche Berufsausbildung mitbringen und in den kaufmännischen Bereich überwechseln möchten.

Außerdem zu beachten: Für die Tätigkeit als Immobilienmakler bedarf es zudem einer Zulassung nach der Gewerbeordnung.

Aufgaben und Tätigkeiten

Immobilienmakler/innen vermitteln Immobilien wie Eigentums- und Mietwohnungen, Geschäftsräume oder Grundstücke und erhalten von ihren Kunden für ihre erfolgreichen Bemühungen eine Maklerprovision. Diese wird durch den Maklervertrag abgesichert, den sie mit Anbietern oder Nachfragern abschließen.

Sie besichtigen vor Ort angebotene Objekte und ermitteln anhand von Vergleichsobjekten und Marktanalysen erzielbare Preise. Mit den zuständigen Behörden klären sie ggf. rechtliche Fragen zu Bauvorschriften und Erschließungsmöglichkeiten. Nach der Aufnahme von Objekten in die Maklerkartei suchen Immobilienmakler/innen z.B. nach potenziellen Käufern, führen mit ihnen Objektbesichtigungen durch und verhandeln über Verkaufspreise und -modalitäten. Je nach Bedarf beraten sie Kaufinteressenten auch in Finanzierungsangelegenheiten.

Immobilienmakler/innen sorgen zudem für eine entsprechende Objektaufbereitung: Sie lassen die Gebäude fotografieren, stellen Lagepläne und Grundrisse zusammen, errechnen mögliche Renditen und erstellen aufgrund dieser Unterlagen ein Exposé für die Kunden. Im Immobilienresearch geht es oft um die Frage, ob sich ein Grundstück für gewerbliche Bebauung eignet. Dazu müssen städtische Bauvorgaben eingesehen und das Umfeld in Bezug auf Verkehrsanbindung, Parkmöglichkeiten, Infrastruktur sowie konkurrierende Betriebe untersucht werden.

Nicht zuletzt akquirieren Immobilienmakler/innen Mieter für private und gewerbliche Objekte. Im Bereich der Verwaltung von Immobilien kalkulieren sie Mietpreise, gestalten Mietverträge oder überwachen den Mieteingang, organisieren Mieter- und Eigentümerversammlungen und sorgen für die Instandhaltung.

Weitere Informationen erfragen Sie bitte direkt bei uns.